Aufstand des Kleinbürgertums. Infantilisierung und Männerbünde in der Linken

Zu Lenins Überzeugungen gehörte es, dass die urwüchsige Organisationsform des Industrieproletariats die Gewerkschaft sei und dieses, anders als es noch Marx hoffte, nicht aus sich heraus zur Revolution dränge. Verbittet sich angesichts der historischen Erfahrung zwar Lenins Folgeschritt, einer revolutionären Kaderpartei daher die Führung der Arbeiterschaft aufzutragen, so lässt sich doch festhalten, dass Lenin, zumindest mit seiner Analyse, anscheinend Recht hatte. Wo immer die kapitalistische Produktionsweise Fuß fasste, die Arbeiterschaft organisierte sich in Massenorganisationen und das collective bargaining war Mittel der Wahl im Klassenkampf. Spätestens seit Mitte des 20. Jahrhunderts wiederum war diese Arbeiterschaft aber in die bürgerliche Gesellschaft integriert und der alltägliche Interessenkonflikt zwischen Arbeit und Kapital war ritualisiert und seiner revolutionären Sprengkraft beraubt. […]

Wollt ihr den totalen Frieden? Appeasement, Faschisierung und postmoderne Zivilisationsmüdigkeit im neuen Europa.

Es sieht finster aus in Europa. Der zunehmenden Faschisierung der europäischen Nationalstaaten steht eine desorganisierte, theoretisch verarmte Mainstream-Linke gegenüber. Genau so kann von einer gemeinsamen Anstrengung gegen den Islamismus nicht die Rede sein, denn die Appeasementpolitik gegenüber all seinen Unterstützern wird höchstens mal von blindem, wirkungslosem Aktionismus abgelöst, wenn der Dschihad das europäische Festland erreicht. Die einzige Antwort staatlicherseits, ist die Ausdehnung von Überwachung und Repression bei gleichzeitiger Abschottung Europas vor dem Rest der Welt. Den Tod tausender verzweifelter Flüchtlinge vor den EU-Außengrenzen nimmt man damit ebenso in Kauf wie den starken Anstieg rassistischer und antisemitischer Gewalt. […]